Von

… und am liebsten würden wir heute nur eins tun: Uns ins Auto setzen, ins Saarland fahren und weiter wandern!

Saar-Hunsrück-Steig

Eine knappe Woche waren wir unterwegs auf dem Saar-Hunsrück-Steig. Wir haben die Etappen 1 und 2 geschafft bei größter Hitze, dann 2 Tage ausgesetzt wegen noch größerer Hitze und Unwetter und danach, anders als geplant, die Etappen 5 und 6 in Angriff genommen. Wir sind uns einig: Der Hunsrück sieht uns wieder. Es war einfach nur schöööööön!!

Wir sind bei Hammer-Hitze gewandert, haben geschwitzt wie noch nie, und meine Füße haben geschmerzt wie noch nie.  😀

Füße haben geschmerzt

Wir sind aber auch von oben nass geworden. Meist liefen wir auf schmalen Pfaden, mal felsig, wurzelig, weich, matschig, steil hoch und steil runter.

Über einen Bach

Durch wilde Bachtäler, über Brücken, Stege, Steine und Bohlen. Durch hohes Gras (Zecken haben wir uns auch eingefangen), wunderschönen duftenden Wald, über weite Wiesen, mit herrlichen Aussichten über den Hunsrück oder auf die Saar.

Saarschleife

Dieses Mal waren wir mit Rucksack unterwegs. Für die ersten 2 Nächte hatten wir eine Übernachtung vorher gebucht. Für alle weiteren Nächte haben wir problemlos ein Zimmer gefunden verschiedener Qualität. Zuletzt in der sehr empfehlenswerten Jugendherberge Weiskirchen. Wir haben viele richtig freundliche Menschen kennengelernt – wenige Wanderer und natürlich die Saarländer Gastgeber, und wir haben lecker gegessen – teilweise extra für uns vegetarisch gekocht.

Saar-Hunsrück-Steig

 

Doch das allerschönste war natürlich der Steig – perfekt ausgeschildert, meist auf ruhigen schmalen Naturpfaden und mit vielen gemütlichen Rastplätzen.

Herrlicher Rastplatz

Wir sind immer noch begeistert und heute ein wenig traurig, weil diese Woche einmal wieder viel zu schnell vorbei war.

Blick auf die Saar

Unsere Karte:

„Saar-Hunsrück-Steig“ von PUBLICPRESS

Unsere elektronischen Unterstützungen:

Unsere Karte:

“Saar-Hunsrück-Steig” von PUBLICPRESS

Unsere elektronischen Unterstützungen:

www.saar-hunsrueck-steig.de und die kostenlosen Apps Saaland Touren-App und DB Navigator

Demnächst werde ich ausführlich berichten.

Diesen Artikel drucken Artikel per Email versenden

12 Kommentare

  1. Pingback: Heimersheim – Orchideenwiesen – Landskrone | Fotografische Reisen und Wanderungen

  2. Ach Katrin,
    wie schön dass du dir diese Zeit gegönnt hast.
    So eine Rucksacktour über rd. eine Woche ist zwar mein Traum, aber irgendwie überwiegt immernoch die Sorge dann ohne Zimmer da zu stehen. Mal sehen wen ich begeistern kann, vielleicht fällt das leichter zu zweit 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Elke

    • Schönbuche

      Liebe Elke,
      mir ging es ja auch so. Ich hatte schon lange den Wunsch, so eine Mehrtageswanderung zu machen, und ich habe mich allein nicht getraut. Zuerst musste ich eher Thomas immer beruhigen, am Ende der Woche war er der Gelassenere und war sicher, dass wir schon noch etwas finden werden. Es war dann auch überhaupt kein Problem, obwohl wir auf dem SHS selbst meist kaum Handynetz hatten und nicht überall telefonieren konnten.
      Ich wünsche dir, dass du bald eine nette Begleitung für deinen Traum findest. Es ist wirklich ein besonderes Erlebnis, und wir würden dies gern mal über mehrere Wochen unternehmen.
      Ganz liebe Grüße zurück an dich 🙂
      Katrin

  3. Hallo liebe Katrin,

    das habt ihr große Klasse gemacht.
    Fast eine Woche eins mit der Natur. Da kann ich verstehen, dass es nicht das letzte Mal war, dass ihr auf dem SHS gewandert seid.
    Bei mir kribbelt es auch so. Irgendwann dieses Jahr möchte ich auch noch eine längere Strecke gehen.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    • Schönbuche

      Lieber Frieder,
      das kann ich mir gut vorstellen, wie es dir in den Beinen kribbelt. Sicher wirst du dich bald wieder auf den Weg machen. 😀
      Ich wünsche dir viel Spaß bei der Planung und Vorfreude.
      Liebe Grüße an euch
      von Katrin

  4. Deinen Blog gerade entdeckt. Sehr schöner Wanderbericht aus meiner Heimat 🙂

    Danke!

  5. Hallo liebe Katrin,

    es wird schon dieses Jahr noch klappen.
    Ich möchte auch mal mehrere Wochen unterwegs sein.
    Mal träume ich davon, von hier bis ins Vogtland zu gehen, dann male ich mir aus, wie das ist, von München nach Venedig zu wandern.
    Manchmal werden auch Träume wahr.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

  6. Hallo Katrin
    Ist die Woche doch schon wieder vorbei? Die Zeit rast gradezu….
    Freu mich, das die Tour trotz des Wetters so gut geklappt hat. Letzte Woche war es wirklich arg mit der Hitze, da habt Ihr gut daran getan eine Pause einzulegen.
    Ich glaube, das ist auch das wichtigste, sich nicht durch feste Unterkünfte oder eine zu straffe Planung unter Druck setzen zu lassen. Schliesslich soll es ja ein „raus aus dem Alltag“ sein, wo wir oft genug gebunden sind.
    Bei mir steigert Dein Bericht jedenfalls die Vorfreude auf meine Hüttenwanderung.
    Ganz liebe Grüße und Danke für Deine Eindrücke
    Angelica

    • Schönbuche

      Hallo Angelica,
      ja, es hat sich als genau richtig erwiesen, dass wir nicht mehr vorgebucht hatten. Es bedeutet natürlich dann etwas mehr Aufwand, sich jeden Tag neu um eine Unterkunft zu kümmern. Dafür waren wir flexibel, als wir dann doch etwas von der Hitze geschafft waren. Na und bei dem Unwetter am 4. Tag hätte ich auch nicht weiter wandern wolllen.
      Ich wünsche dir ganz viel Spaß bei deinen Vorbereitungen und große Vorfreude. Das wird bestimmt klasse!
      Viele liebe Grüße zurück an dich
      von katrin

  7. liebe Katrin,
    ja, es war wirklich eine schöne Wanderwoche mit Dir. Aber leider ist die Woche ja auch viel zu schnell vergangen und die Sehnsucht nach der nächsten gemeinsamen Tour ist sehr groß. Die Stille auf dem SHS ist schon genial, kaum Autos, keine Flugzeuge, kaum andere Wanderer…, nur das Rauschen der Blätter und das Singen der Vögel.
    Na ja, die Blasen an den Füssen sind mittlerweile weg, genau wie die Zecken…und rumgemosert wird auch nicht mehr – versprochen !!!
    Ich freue mich schon auf unsere nächsten Touren in den Bergen, das wird bestimmt toll.
    Alles Liebe, Thomas

    • Schönbuche

      Lieber Thomas,
      oh ja, ich hab auch schon wieder Sehnsucht nach den Pfaden und dem Vogelgezwitscher, den Orchideen, Bächlein und Wasserfällen. Es war wirklich schön. Auch wenn mein Knie noch rummosert. 😀
      Danke für die schöne Wanderwoche. 🙂
      Liebe Grüßle
      von Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

↓