Von

Jedes Jahr im Juli und August findet in Bregenz, am Bodensee ein Kulturfestival statt – die Bregenzer Festspiele. Ein absolutes Highlight ist dabei die weltbekannte Seebühne. Ich hatte schon einige Bekannte und Kollegen schwärmen hören…

Zu Weihnachten schenkte uns Thomas Karten für die Bregenzer Seebühne. Er hatte sie bereits Monate zuvor erworben, so dass wir uns lange darauf freuen konnten. Am letzten Wochende war es soweit. Wir sahen die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart – und waren begeistert. Es war ein einmaliges Erlebnis!

Die Bregenzer Seebühne ist die weltweit größte. Eine überdimensionale, phantasievolle Bühne mit Treppen, Klappen und einem riesigen aufblasbaren Gräserwald, dahinter 3 riesige bunte Drachenhunde, die durch Brücken miteinander verbunden sind, weitere phantastische Szenenbilder, die um die Brücke herum gefahren werden… Effekte mit Lichtern, Feuer und Rauch… Bunte phantastische Kostüme und wunderbare Sänger… und das alles vor einem herrlichen Sonnenuntergang am Bodensee…

Bregenzer Seebühne

Die Bühne ist wirklich ein künstlerisches und technisches Meisterwerk. Im Zuschauerraum finden an die 7000 Zuschauer Platz, doch man kann von jedem Platz aus wunderbar sehen – und dank eines weltweit einmaligen Beschallungssytems auch perfekt hören.

Wir hatten einen wunderbaren Abend. Das Wetter war perfekt. Ich war auch weit nach Mitternacht noch nicht müde, was sehr ungewöhnlich ist! Fürs nächste Jahr wollen wir wieder Karten besorgen. Dabei muss man schnell sein, denn der Vorverkauf beginnt jeweils an einem bestimmten Stichtag Monate im Voraus, und die Karten sind trotz der recht hohen Preise schnell ausverkauft. Die Ausgabe lohnt sich in unbedingt!

Während der Vorstellung ist Fotografieren und Filmen nicht erlaubt. Ich habe trotzdem (viele andere Zuschauer um mich herum ebenfalls) ein Foto bei Nacht versucht – leider mit schlechter Qualität. Es gibt das Live-Erlebnis natürlich nicht annähernd wieder. Es war wie das Bildnis von Pamina, welches Tamino so herzzerreißend besingt: Einfach “bezaubernd schön”!

Seebühne bei Nacht

www.bregenzerfestspiele.com

Szenenbilder und einen Trailer zur Zauberflöte auf der Seebühne Bregenz

Diesen Artikel drucken Artikel per Email versenden

3 Kommentare

  1. Hallo Katrin,
    ich freue mich mit euch, dass ihr so prima Wetter hattet.
    Wir waren vor Jahren einmal auf der Seebühne, Porgy and Bess hatten wir uns angeschaut.
    Wir waren damals auch überwältigt. So kann ich eure Begeisterung gut verstehen.

    Iher werdet sicherlich nochlange an dieses schöne Erlebnis denken.

    Viele liebe Grüße
    von Frieder

    • Schönbuche

      Hallo lieber Frieder,
      wir wollen auf alle Fälle wieder Karten besorgen. Nächstes Jahr gibt es Turandot für 2 Jahre, danach Aida. Das ist ganz sicher beides sehenswert.
      Wir hatten auch eine nette Begegnung: Beim Bäcker in Scheidegg sind wir mit einem älteren Herrn aus dem Ort ins Gespräch gekommen. Er stammte ursprünglich aus dem Vogtland, aus Plauen! 😀
      Wir wünschen euch noch einen schönen sonnigen Sonntag und grüßen euch
      Katrin

      • Hallo liebe Katrin,
        Turandot und dann Aida, beide ist sicherlich sehenswert.
        Wenn ich es noch richtig weiß, werden die Aufführungen immer für zwei Spielzeiten geplant; das Bühenbild ist ja immer sehr aufwendig gestaltet.
        Ich kann mir gut vorstellen, das dir die Begegnung beim Bäcker in Scheidegg ein Lächeln auf’s Gesicht gezaubert hat, so wie jetzt mir 😀 . Über so etwas freue ich mich auch. Danke dass du mir von der Begegnung berichtet hast.

        Wir wünschen euch noch einen sonnigen Rest vom Sonntag.
        Viele liebe Grüße
        von Frieder und Marlies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

↓