Von

Über Wikinger Reisen habe ich einen Individual-Wanderurlaub gebucht – eine 8-tägige Standort-Wanderreise am Dachstein, in der Steiermark:

Wandern am Dachsteinmassiv

Ich habe jedoch noch 3 Tage dazu gebucht, da mir 8 Tage zu wenig waren.

Meine Unterkunft ist das Wander- und Vitalhotel Steirerhof in Pichl/Ramsau, ein Wanderhotel direkt am Fuß des Dachsteinmassivs.

Und ich kann nur in den höchsten Tönen loben. Es gibt hier wirklich alles, was man zum Wohlfühlen und Erholen braucht. Die Zimmer sind komfortabel und gemütlich, einschließlich der Betten. Es gibt einen schicken Sauna- und Wellnessbereicht mit mehreren Saunen. Es gibt eine Lesestube, viele gemütliche Ruheecken drinnen und draußen, Internet-PC, Verleih von Wanderstöcken und -rucksäcken und Wasserflaschen, jeden Tag eine geführte Wandertour oder individuelle Wanderberatung. Das Frühstücksbuffet ist lecker mit frischem Obst, mehreren körnigen Brot- und Brötchensorten, Wurst, Käse, Müsli, Kaffee und mehrere leckere Kräutertees:

… und man kann sich dort gleich eine Wanderjause zum Mitnehmen zubereiten (Tüten und Wasserflaschen liegen/stehen bereit). An einer Wasserzapfstelle kann man sich jederzeit mit frischem Granderwasser versorgen:

Ich habe ein Doppelzimmer mit Südbalkon

und Blick auf die Schladminger Tauern:

Und direkt hinter dem Hotel erhebt sich das Dachsteinmassiv.

Wenn man das Hotel verlässt und 50 m nach links dier Straße hoch läuft, gibt es eine Informationstafel mit Wander- und Nordic-Walkingstrecken in der unmittelbaren Umgebung, und alle sind bestens ausgeschildert. Aber auch im Hotel wird man fürsorglich und kompetent beraten.

Es sind so viele Kleinigkeiten, die den Wohlfühlfaktor ausmachen, wie z.B. die familiäre Atmosphäre, es wird viel gescherzt und gelacht mit der Gastgeberfamilie und dem Personal, man ist gleich per „Du“, man setzt Alleinreisende zusammen an einen Tisch, überall sieht man hübsche Dekoration und Sprüche zur Förderung der Gelassenheits- und Wohlfühlfaktors. Man hat, wenn man das möchte, immer Gemeinschaft, kann sich aber genauso zurück ziehen und für sich sein.

Aber auch jede Menge an Komfort, wie ein Trockenraum für die nassen Wanderklamotten, Wasserschlauch und Bürste am Seiteneingang für die Schuhe…

… ein Schuhzimmer mit beheiztem Schuhregal, Spielzimmer, Bibliothek mit Wanderliteratur, Bademantel, Badeschuhe und Saunatücher auf dem Zimmer, viel Stauraum im Zimmer und im Bad. Es gibt eine Waschmaschine im Haus, und man kann sich zur Massage anmelden.

Verhungern kann man auch nicht. Nachmittags gibt es ein leckeres Kuchenbuffet, natürlich mit selbstgebackenem Schokokuchen, Apfelstrudel u.a., am Abend ein 4-Gänge-Menü, davon eins immer vegetarisch. Sehr lecker und biologisch vollwertig. Und für diejenigen, die so wie ich darauf achten müssen, dass sie ihr Wohlfühlgewicht nicht unterschreiten (oder auch überschreiten), gibt es in jedem Zimmer eine Personenwaage mit einem beruhigendem Spruch:  🙂

Kurz: Man kann sich einfach wohl fühlen.

Also, ich habe eine gute Wahl getroffen, und sage mal, wie es hier über der Tür zur Rezeption und zum Speisesaal steht:

Danke, dass ich hier sein kann!  🙂

www.steirerhof.at

Steirerhof bei Google Maps

Diesen Artikel drucken Artikel per Email versenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

↓