Von

Ich hatte mich für eine Woche in der Pension Helvetia in Bad Elster einquartiert. Bad Elster liegt im südlichen Zipfel des Vogtlands, somit im südlichsten Teil von Sachsen. Nach über 5 Stunden auf der Autobahn und einem wirklich ganz freundlichen Empfang durch die Hausherrin stellte ich nur kurz mein Gepäck ab, suchte mir einen kurzen Rundweg auf der Wanderkarte und zog mit meinen Nordic-Walking-Stöcken los.

Rund um Bad Elster gibt es mehrere ausgewiesene Wanderrouten und Nordic-Walking-Strecken und darüber hinaus zahlreiche Möglichkeiten, ausgeschilderte Wanderwege zu laufen. U.a. kann man einmal ganz um Bad Elster herum laufen, der s.g. „Ringweg um Bad Elster“ ist 12,5 km lang und ausgeschildert.

Ich habe mir auf der Karte eine kleine Runde ausgesucht und bin von der Pension aus losgelaufen. Und das sind meine ersten Bilder vom Vogtland:

Es wird unglaublich viel abgeholzt in den Vogtländer Wäldern. Immer wieder habe ich auf meinen Touren solche übermannshohen Holzstapel gesehen.

Auf einen Stapel habe ich mich gesetzt und die Abendsonne genossen. Es waren noch einige Spaziergänger unterwegs, auch Nordic-Walker und Radler. Und wie schon im letzten Bericht beschrieben, wurde ich nicht nur freundlich, sondern wirklich herzlich gegrüßt.

Unterwegs traf ich auf diesen lustigen Gesellen:

Am Forellenteich, schon wieder in der Nähe der Pension, war es besonders schön.

Herrliche Abendstimmung.

Der Urlaub konnte starten!

Länge: 5,5 km

Karte: Wander-, Ski- und Radwanderkarte Schöne Heimat, Vogtländische Musik- und Bäderregion mit Ortsplan Bad Elster und Ringweg

Diesen Artikel drucken Artikel per Email versenden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

↓